Hatta und Hatta Fort im Emirat Dubai

 

united_arab_emirates

Die Fahrt von Khorfakkan nach Hatta kann man entweder über die E89 Masafi / Manama und dann die Straße südwärts Richtung Hatta vornehmen oder die wesentlich kürzere Variante durch die Berge: In Khor Kalba beginnt am Kreisverkehr an der ADNOC Tankstelle eine Teerstraße in Richtung Wadi Hilo, Hatta ist noch nicht ausgeschildert. Die teilweise zweispurige Straße durch eine herrliche Gebirgslandschaft führt mittlerweile auf die Schnellstraße nach Dubai, wenn man die erreicht hat (so wie wir) ist man bereits zu weit gefahren. Bei Munay soll laut Reiseführer eine Straße nach Hatta abbiegen die wir nicht gefunden haben, dann ist der Weg ab Kreisverkehr Kalba ca. 50km. Naja wirduene sind etwas länger unterwegs gewesen aber auch irgendwie angekommen. Die Beduinen unterwegs geben einem immer wieder gerne Ratschläge.Ab Dubai ist die Oase über die E44 nach ca. 100km erreicht. Ca. 55 km vor Hatta beginnt bei Al Habab eine wunderschöne Dünenlandschaft. Hier kann man an mehreren Stellen Buggis, Jeeps oder auch Sandskis mieten.

hattaDie Oase Hatta im Emirat Dubai liegt auf ca. 1000 m Höhe direkt im Hajargebirge ,im omanischen Grenzgebiet. Übernachtungsmöglichkeit findet man im 5Sterne Hatta Fort Hotel. Allein der Blick (rechtes Foto) ist ein Besuch wert.
Ebenfalls ein Highlight der Oase ist das “Hatta Heritage Village”, dort befindet sich das sehr gut restaurierte Hatta Fort mit seinen vielen Nebengebäuden (Foto links). Der schweißtreibende Weg auf den Wachturm wird mit einem herrlichen hatta_fortRundumblick belohnt. Ein weiteres schnell erreichtes Ziel ist der Stausee, ca. 2khatta_stauseem südöstlich der Stadt führt eine sehr steile Straße bis auf die Staumauer, von der man einen tollen Blick auf Berge, Hatta und See hat (Foto rechts). Von Hatta aus führen viele Bergstraßen und Pässe in die faszinierende Bergwelt, z.B. zu den Hatta Pools oder nach Huwaylat. Bekannt für seinen Artenreichtum ist Hatta auch unter Vogelbeobachtern. Von Hatta zur offiziellen omanischen Grenze sind es jetzt nur ca. 10 km. Zuerst kommt der arabische Zoll, dann folgt eine omanische Gepäckkontrolle, nach weiteren 3 km kommt die omanische Zollstation. Der Parkplatz befindet sich direkt hinter dem großen Gebäude. Dort ist auch der Eingang zu den Schaltern wo man Pass und Autoversicherung vorzeigen muß, ein Formular ausfüllt, 6 Rials zahlt und fröhlich weiterfahren kann....

 

Copyright Nübel 2013

streifenlang