united_arab_emirates

Abu Dhabi - Hauptstadt der VAE

Wir haben uns im Herbst 2013 kurzfristig entschlossen 9 Tage in Abu Dhabi zu verbringen. Im Emirat hatten wir 2007 Al Ain schon besucht, aber die Hauptstadt Abu Dhabi und vorallem die Rub al Khalid Wüste fehlte noch.

Es ging mit Etihad Airaways direkt in die Wüstenhauptstadt und wir haben uns im empfehlenswerten Hotel Traders einquartiert. Natürlich hatten wir einen Mietwagen. Für die Navigation habe ich mir eine kostenlose Navisoftware für mein Android Handy installiert die uns problemlos durch die Städte und Wüsten navigierte.

AbuDhabi 05.10.2013 18-38-59Das Foto links zeigt die Skyline von Abu Dhabi fotografiert vom Breakwater Island nahe des Heritage Village. Dort kann man die Anfänge des Emirates verfolgen und die arabische Lebensweise erleben wie sie noch vor wenigen Jahrzehnten, vor dem großen Ölreichtum, vorherrschten.
Auf der gegenüberliegenden Straßenseite kann man am Wochendende (DO/FR) die “wilden” Araber auf ihren Jet Ski beobachten, das ist dort ein Volkssport.
Ebenfalls auf Breakwater befindet sich die sehr sehenswerte Marina Mall. Neben zahlreichen Geschäften kann man mit einem Aufzug auf eine rund 100 Meter hohe Plattform fahren und dort im Restaurant oder dem direkt darunter gelegenen Bistro einen tollen Blick auf die Stadt und das Umland geniessen.
Zu erreichen ist die “Insel” natürlich über eine Brücke, Parkplätze gibt es i.d.R genügend.

Thema Brücken, die gibt es rund um Abu Dhabi zuhauf. Die Stadt besteht aus vielen Inseln die miteinander verbunden sind. Sehr bekannt ist Yas Island, wo die Formel 1 Rennstrecke zu finden ist. Inmitten der Strecke befindet sich das Viceroy Hotel, einfach mal reingehen nach oben fahren und die Aussicht auf die Rennstrecke und das Umland geniessen. Auch die Ferrari World und Water World sind auf Yas Island angesiedelt.
AbuDhabi 06.10.2013 11-13-56Wenn man dann über die nächste Brücke fährt kommt man nach Sadiyaat Island. Dort gibt es einen wunderschönen, öffentlichen Sandstrand (Public Beach ausgeschildert). Der Eintritt, inkl. Liege und Schirm betrug 2013 50 Drh. also rund 10 Euro. Wer es exklusiver mag besucht den Monte Carlo Beach Club, soll sehr gut sein kostet aber auch rund 40 Euro pro Person. Saadiyad soll künftig zu einer Weltkulturstätte ausgebaut werden, mit Museen und Ausstellungen die Besucher aus der ganzen Welt anlocken sollen. Ich meine, schon der Strand lohnt einen Besuch.

AbuDhabi 09.10.2013 09-58-31Ein weiteres Highlight der Stadt ist die drittgröße Moschee der Welt, die Schaich-Zayid-Moschee. Sie bietet Platz für 40 000 Gläubige. In der Moschee liegt, mit 5627 qm, der größte handgeknüpfte Teppich der Welt. Innen viel Gold und Swarowski Leuchter. Außen Mamor und aus Mosaiken erstellte Kunstwerke. Die Moschee ist für Besucher geöffnet. Frauen bekommen am Eingang eine Burka um sich zu verschleiern. Parkplätze stehen in großer Zahl kostenlos zu Verfügung und der Eintritt ist frei. 1-2 Stunden sollte man für die Besichtigung einplanen.

Das nächste Highlight ist das 6 Sterne Hotel Emirates Palace. Es befindet sich am Ende der Corniche, nahe der Brücke nach Breakwater. Bei diesem Flaggschiff der Kempinski-Hotelgruppe ist der Name Programm. Der prunkvolle Palast ist mit das größte und luxuriöseste Hotel der Welt. Und das teuerste, das jemals gebaut wurde. Keiner weiß genau wie teuer, aber man schätzt es auf rund 5 Milliarden Euro. Im oberen Stockwerk hat jedes Emirat der VAE eine 1500 qm große Suite, die nur der jeweiligen Herrscherfamilie zur Verfügung steht. Das Hotel bietet deutschsprachige Führungen an, pro Person 100 Drh., die sich in jedem Fall lohnen. Wir haben per email angefragt und auch im Oktober eine Führung bekommen obwohl die offiziellen Führungen erst ab November angeboten werden.

AbuDhabi 10.10.2013 15-39-36

AbuDhabi 10.10.2013 19-38-07

 

Als Ausgangspunkt für Ausflüge bietet sich Abu Dhabi ebenfalls an. Die Oasenstadt Al Ain mit dem bekannten Zoo und dem Grand Jebel al Hafeet Hotel auf dem gleichnahmigen Berg kann man per Tagesausflug erreichen. Oder auch die Rub al Khalid Wüste, die größte Sandwüste der Erde. Wir haben die rund 450 km Strecke locker in einer Tagestour geschafft. Es führen zwei, sehr gut ausgebaute Straßen, zur LiwaAbuDhabi 07.10.2013 14-35-15 Oase, es empfiehlt sich daraus einen Rundkurs zu machen. Vom Ort Liwa, am Liwa Hotel vorbei, führt eine Stichstraße zur Moreeb-Düne. (Ausschilderung teils als Al Tareeb). Diese ca. 25 km Sackgasse ist ein MUSS. Die Teerstraße führt (ohne Stromleitungen, Beleuchtung etc.) durch eine herrliche Wüstenlandschaft. Wir sind mehrmals ausgestiegen und sind auf die Dünenkämme gewandert. Zum Sonnenuntergang haben wir es uns dann auf einer Düne gemütlich gemacht und konnten den Sonnenuntergang genießen.
Auch Dubai haben wir besucht. Man benötigt ca. 90 Minuten für die 150 km lange Strecke.

Copyright Nübel 2013

streifenlang